Budgetveränderungen im B2B Marketing 2014

Dezember 7, 2013

MarketingSherpa hat über 200 B2B Marketer befragt, wie sich die Marketingbudget-Allokation für 2014 verändern wird. Die Ergebnisse sind wenig überraschend.

Bei Content Marketing möchten 64% der Befragten die Budgets erhöhen und bei Landing Page Optimierung (damit dürfte Conversion Rate Optimierung gemeint sein) beabsichtigen immerhin noch 60% eine Budget-Erhöhung genau wie bei Verbesserungen der Website.

Weshalb Contextual Advertising als eigene Disziplin gelistet wird ist unverständlich, schließlich ist das eine Methode der Umsetzung von Display Advertising.

Die größten Verlierer werden voraussichtlich Print, TV/Radio und Direct Mail sein, wobei hier nicht die prozentualen Rückgänge gemeint sind, sondern der Prozentsatz derjenigen, der beabsichtigt seine Budgets zu reduzieren.

B2B-Marketingbudgets-2014

Quelle: MarketingSherpa

Weitere Artikel zum Thema:

B2B-Marketing-Studie von Google auf “Think B2B 2011″ vorgestellt
B2B-Kommunikation: Marketing Benchmarks 2011
B2B Marketing 2011: Budgetänderungen in den USA
B2B Online-Monitor: Umfrage zur B2B-Kommunikation
B2B Barometer: Budgetanteil Online-Marketing bei 41%

***** BusinessMediaBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****

Advertisements

Zukunft der B2B-Marktplätze

Juni 30, 2013

Boritz Wertz hat auf gigaom.com den lesenswerten Artikel „Alibaba is just the beginning: How B2B marketplaces will thrive (for real, this time)“ veröffentlicht.

Dort geht er auf die Zukunft der B2B Marktplätze ein und stellt vor allem zwei B2B E-Commerce Start-ups vor, die hierzulande noch kaum bekannt sind: Joor, das sich auf den Vertikal Fashion konzentiert und laut Angaben im Artikel versucht 350 Millionen US-$ Umsatz in disem Jahr zu erreichen. Ein weiteres B2B E-Commerce Start-up das er erwähnt ist Lookboard, das sich auf die Möbelbranche fokussiert.

Quelle: gigaom.com


B2B Content Marketing in 2013: Benchmarks, Budgets, Trends

Oktober 27, 2012

B2B Content Marketing: Eine neue Studie des Content Marketing Institute und von MarketingProfs zeigt, das Content Marketing ein Kernstück des modernen B2B Marketing geworden ist. Mittlerweile betreiben 91% der Unternehmen Content Marketing – unabhängig von Branche und Unternehmensgröße.

 Key Findings der B2B Content Marketing Umfrage:

  • Für Content Marketing werden durchschnittlich 12 verschiedenen Taktiken eingesetzt. Die fünf polulärsten Kanäle sind Social Media exklusive Blogs (87%), Artikel auf der Unternehmenswebsite (83%), Newsletter (78%); Blogs (77%) und Case Studies (71%).
  • Aktuell werden im Durchschnitt 33% der B2B Marketing Budgets in Content Marketing investiert. Im Vorjahr waren es nur 26%.
  • 54% der Befragten  planen die Ausgaben für Content Marketing im Jahr 2013 zu steigern
  • Je größer das Unternehmen, desto wahrscheinlicher ist die Content-Erstellung ausgelagert
  • Für 64% der B2B Marketing Manager ist es eine Herausforderung; genügend Inhalte zu erstellen

Für die Studie wurden im August 2012 über 1.400 B2B Marketer in Nordamerika aus verschiedene Branchen und Unternehmensgrößen befragt.

***** BusinessMediaBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


B2B Digital Marketing: Was funktioniert?

Oktober 18, 2012

Die folgende Präsentation über B2B Digital Marketing fasst die Ergebnisse einer Befragung von 98 B2B Marketern und 224 B2B Käufern optisch ansprechend zusammen.

***** BusinessMediaBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


B2B-Kommunikation: B2B Online-Monitor 2012

März 25, 2012

B2B Kommunikation: Für den aktuellen B2B Online-Monitor haben 220 Unternehmensvertreter an einer Online-Befragung teilgenommen. Die 73-seitige Studie wird mit Experten-Interviews ergänzt. Die vier zentralen Ergebnissen sind wie folgt:

1. B2B Social Media

Die Mehrheit der befragten Unternehmen haben zwar Social Media als Bestandteil ihrer Kommunikationsmaßnahmen integriert, allerdings ist der strategische Umgang noch suboptimal und es gibt zahlreiche Optimierungspotenziale.

2. Mobile Kommunikation

Das Thema mobile Kommunikation steht auf der Agenda der befragten Unternehmen, allerdings befindet es sich noch im Entwicklungsprozess und der Einsatz ist noch begrenzt. Es gibt eine Vielzahl an geplanten Projekten, allerdings bleiben deren Budgets noch begrenzt.

3. Online-Strategie

Die Zahl der eingesetzten Online-Kommunikationskanäle und -medien nimmt zu. Social-Media-Plattformen im Allgemeinen verzeichnen dabei Steigerungsraten in der Nutzung. Eine Mehrheit der Teilnehmer stimmt der Notwendigkeit einer ganzheitlichen Online-Strategie zu, doch zeigt sich eine Diskrepanz zwischen Eigenwahrnehmung und vorhandenen Prozessen, die eine vernetzte und ganzheitliche Kommunikation nur bedingt unterstützen.

4. Budgetentwicklung

78 Prozent der Teilnehmer erwarten steigende Budgets für die B2B Online-Kommunikation, die durchschnittlich erwartete Steigerung liegt bei 15 Prozent. Im Hinblick auf die eigenen Investitionen sind die Unternehmen jedoch eher zurückhaltend, d.h. bei Dritten wird eine stärkere Steigerung der Budgets vermutet als im eigenen Unternehmen.

Quelle: B2B Online-Monitor 2012

Weitere Artikel zum Thema:
B2B-Marketing-Studie von Google auf “Think B2B 2011″ vorgestellt
B2B-Kommunikation: Marketing Benchmarks 2011
B2B Marketing 2011: Budgetänderungen in den USA
B2B Online-Monitor: Umfrage zur B2B-Kommunikation
B2B Barometer: Budgetanteil Online-Marketing bei 41%

***** BusinessMediaBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Think B2B 2011: Sieben neue Regeln für das B2B-Marketing

November 25, 2011

Sieben neue Regeln für das B2B-Marketing stellte Dr. Yoram Wind, Professor an der Wharton School of Business, während seines Vortrags auf der Veranstaltung „Think B2B 2011“ von Google vor. In dem informativen und unterhaltsamen Vortrag ging es unter anderem um die Identifizeriung und Veränderung mentaler Modelle, die allen unseren Entscheidungen zugrunde liegen.

Seine sieben Regeln für das B2B-Marketing (man sollte sich die die englischen Orignalformulierungen im Video anhören) sind wie folgt:

  • Die B2B-Welt nicht isoliert sehen, sondern von der B2C-Welt lernen
  • Skeptische Kunden als Partner engagieren
  • Umstellen auf Open Innovation
  • Fokus auf die Kunden und Auftraggeber
  • Nicht mit gegenwärten Lösungen zufrieden sein … innovativ sein!
  • Infragestellung des „Mental Model“ und Geschäftsmodells
  • Einführung einer lernenden, experimentellen Herangehensweise

Weitere Artikel zum Thema:
B2B-Marketing-Studie von Google auf „Think B2B 2011″ vorgestellt

***** BusinessMediaBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


B2B-Marketing-Studie von Google auf „Think B2B 2011“ vorgestellt

November 25, 2011

B2B-Marketing-Studie: Google hat während seiner Veranstaltung „Think B2B 2011“ eine neue B2B-Studie vorgestellt, die sich mit den Kaufentscheidungsprozessen bei B2B-Kunden beschäftigt.

Die Studie „Connecting with the Customer“ basiert auf einer Umfrage unter 1.600 B2B-Kaufentscheidern verschiedener Unternehmen und kombiniert die Ergebnisse mit einer Clickstream-Studie von Compete. Compete verfügt über ein Panel von 2 Millionen Konsumenten, die die Conversions auf unterschiedlichen Websites beobachten.

Im folgenden Video werden die wichtigsten Kennzahlen der Studie „Connecting with the Customer“ prägnant vorgestellt.

Wenn B2B-Kunden Kaufentscheidungen tätigen, dann nutzen 11% TV, 31% Direct Mail, 33% Consultants, 37% Kataloge, 39% Messen, 41% Berufsverbände und 71% das Internet.

Die führenden Online-Quellen sind für die Umfrageteilnehmer zu

  • 42% Websites der Berufsverbände
  • 45% Onlineberurteilungen
  • 51% Marken-Websites
  • 73% Suchmaschinen

Werbung bleibt bei B2B-Kunden unterschiedlich stark im Gedächtnis und zwar

  • 16% der TV-Werbung
  • 34% der Print-Werbung
  • 57% der Online-Werbung

Bei Online-Recherchen im Hinblick auf Kaufentscheidungen nutzet jeder vierte B2B-Kunde ein Smartphone. Einer von drei B2B-Kunden, die Online-Quellen nutzen, besuchen Social Networks als Bestandteil der Recherche.

Impressionen aus der Gesamtveranstaltung „Think B2B 2011“:

Die B2B-Marketing-Studie von Google liefert laut Sam Sebastian, Industry Director at Google, insbesondere drei Kernergebnisse:

  1. The Internet is the new tradeshow
  2. B2B customers search early and often across the Web to information
  3. Think orchestration, not integration

Ausführliche Vorstellung der Studienergebnisse:

Ebenfalls sehr interessant ist folgende Information: 30% der Conversions (je nach Definition z.B. Download Whitepaper, Anruf, E-Mail oder Kauf) entstehen zwei Wochen nach der Initialsuche oder sogar noch später.

Weitere Artikel zum Thema:
B2B-Kommunikation: Marketing Benchmarks 2011
B2B Medien & B2B Marketing Services: Aktuelle Umfrageergebnisse aus USA
B2B Marketing-Budgets: Aktuelle Statistik

***** BusinessMediaBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****