Budgetveränderungen im B2B Marketing 2014

Dezember 7, 2013

MarketingSherpa hat über 200 B2B Marketer befragt, wie sich die Marketingbudget-Allokation für 2014 verändern wird. Die Ergebnisse sind wenig überraschend.

Bei Content Marketing möchten 64% der Befragten die Budgets erhöhen und bei Landing Page Optimierung (damit dürfte Conversion Rate Optimierung gemeint sein) beabsichtigen immerhin noch 60% eine Budget-Erhöhung genau wie bei Verbesserungen der Website.

Weshalb Contextual Advertising als eigene Disziplin gelistet wird ist unverständlich, schließlich ist das eine Methode der Umsetzung von Display Advertising.

Die größten Verlierer werden voraussichtlich Print, TV/Radio und Direct Mail sein, wobei hier nicht die prozentualen Rückgänge gemeint sind, sondern der Prozentsatz derjenigen, der beabsichtigt seine Budgets zu reduzieren.

B2B-Marketingbudgets-2014

Quelle: MarketingSherpa

Weitere Artikel zum Thema:

B2B-Marketing-Studie von Google auf “Think B2B 2011″ vorgestellt
B2B-Kommunikation: Marketing Benchmarks 2011
B2B Marketing 2011: Budgetänderungen in den USA
B2B Online-Monitor: Umfrage zur B2B-Kommunikation
B2B Barometer: Budgetanteil Online-Marketing bei 41%

***** BusinessMediaBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****

Advertisements