B2B Digital Marketing am Tipping Point – Google Studie

Januar 6, 2015

Auf der Veranstaltung Think B2B 2014 hielt Mike Miller (Industry Director, Business & Industrial Markets bei Google) die Präsentation „B2B´s Digital Tipping Point(s)“. Basis des Vortrages waren die Ergebnisse der Studie „B2B Path to Purchase“ von Millward Brown Digital & Google aus dem Jahr 2014.

An der Studie haben sich 3.000 B2B-Einkäufer beteiligt. 89% der B2B Buyer nutzen demnach das Internet.

Die Demographie hat sich in nur 2 Jahren stark verändert: In 2012 waren nur 27% der B2B-Käufer zwischen 18-34, in 2014 waren es in dieser Altersgruppe bereits 46%. Das entspricht einem Wachstum in dieser Altersgruppe um 70%. Die Frage ist, ob die meisten B2B Marketing Maßnahmen diesem Umstand bereits Rechnung tragen? Nachfolgend sind weitere Erkenntnisse des Vortrages in Stichpunkten:

Allgemein

  • In jedem B2B-Kaufprozess sind im Schnitt 5 Personen involviert
  • Mehr als 50% des Kaufentscheidungsprozesses sind bereits absolviert, bevor potentielle B2B Käufer das erste Mal Kontakt aufnehmen
  • 90% nutzen Suchmaschinen im Kaufentscheidungsprozess
  • Traffic auf B2B-Seiten hat sich in den letzten beiden Jahren verdoppelt

B2B Mobile Insights

  • 42% nutzen speziell Mobile Devices, um Business-Käufe zu recherchieren
  • Im Vergleich zu 2012 haben sich die mobilen B2B-Suchen verdreifacht
  • 91% nutzen mobile Devices im Kaufentscheidungsprozess
  • 48% tätigen Preisvergleiche, 43% lesen Produktinformationen, 42% vergleichen Eigenschaften und 25% kontaktieren den Anbieter

B2B Video Insights

  • 70% schauen speziell Online-Videos während der B2B-Kaufrecherchen; von dieser Gruppe verbringen 48% in Summe mehr als 30 Minuten mit Videos und 20% mehr als 60 Minuten
  • 44% möchten Produktfeatures, 43% How-to Videos, 37% Professionelle Reviews, 22% möchen Anzeigen
  • Nach dem Anschauen der Videos wurde folgendes getan: 42% haben mit Kollegen gesprochen, 30% haben die Website besucht, 22% haben das Video geteilt, 34% haben versucht, weitere Informationen zu erhalten

Während der Veranstaltung Think B2B sprach außerdem Paul-Henri Ferrand (Vice President, U.S. Sales & Operations Google) zum Thema „The Marketer´s Innovation Dilemma“

Weitere Artikel zum Thema:

***** BusinessMediaBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****

Advertisements

B2B-Marketing-Studie von Google auf „Think B2B 2011“ vorgestellt

November 25, 2011

B2B-Marketing-Studie: Google hat während seiner Veranstaltung „Think B2B 2011“ eine neue B2B-Studie vorgestellt, die sich mit den Kaufentscheidungsprozessen bei B2B-Kunden beschäftigt.

Die Studie „Connecting with the Customer“ basiert auf einer Umfrage unter 1.600 B2B-Kaufentscheidern verschiedener Unternehmen und kombiniert die Ergebnisse mit einer Clickstream-Studie von Compete. Compete verfügt über ein Panel von 2 Millionen Konsumenten, die die Conversions auf unterschiedlichen Websites beobachten.

Im folgenden Video werden die wichtigsten Kennzahlen der Studie „Connecting with the Customer“ prägnant vorgestellt.

Wenn B2B-Kunden Kaufentscheidungen tätigen, dann nutzen 11% TV, 31% Direct Mail, 33% Consultants, 37% Kataloge, 39% Messen, 41% Berufsverbände und 71% das Internet.

Die führenden Online-Quellen sind für die Umfrageteilnehmer zu

  • 42% Websites der Berufsverbände
  • 45% Onlineberurteilungen
  • 51% Marken-Websites
  • 73% Suchmaschinen

Werbung bleibt bei B2B-Kunden unterschiedlich stark im Gedächtnis und zwar

  • 16% der TV-Werbung
  • 34% der Print-Werbung
  • 57% der Online-Werbung

Bei Online-Recherchen im Hinblick auf Kaufentscheidungen nutzet jeder vierte B2B-Kunde ein Smartphone. Einer von drei B2B-Kunden, die Online-Quellen nutzen, besuchen Social Networks als Bestandteil der Recherche.

Impressionen aus der Gesamtveranstaltung „Think B2B 2011“:

Die B2B-Marketing-Studie von Google liefert laut Sam Sebastian, Industry Director at Google, insbesondere drei Kernergebnisse:

  1. The Internet is the new tradeshow
  2. B2B customers search early and often across the Web to information
  3. Think orchestration, not integration

Ausführliche Vorstellung der Studienergebnisse:

Ebenfalls sehr interessant ist folgende Information: 30% der Conversions (je nach Definition z.B. Download Whitepaper, Anruf, E-Mail oder Kauf) entstehen zwei Wochen nach der Initialsuche oder sogar noch später.

Weitere Artikel zum Thema:
B2B-Kommunikation: Marketing Benchmarks 2011
B2B Medien & B2B Marketing Services: Aktuelle Umfrageergebnisse aus USA
B2B Marketing-Budgets: Aktuelle Statistik

***** BusinessMediaBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****