Studie „WerbeTrend 2010“ von TNS Emnid

März 23, 2010

Die B2B-Werbekonjunktur zeigt in diesem Jahr wieder einen leichten Aufwärtstrend. Das belegt die Studie „WerbeTrend 2010“, für die TNS Emnid im Auftrag der Deutschen Fachpresse 220 Marketing- und Mediaentscheider in Unternehmen und Agenturen sowie Anzeigenleiter in Fachverlagen befragt hat. Untersucht wurden die Entwicklung der Werbeausgaben sowie das Planungs- und Buchungsverhalten. 

Nach einem für Fachmedien schwierigen Jahr 2009 mit deutlichen Umsatzrückgängen belegt die aktuelle Studie eine leicht positive Entwicklung bzw. Stabilisierung: Drei Viertel der befragten Unternehmen und Agenturen rechnen mit zunehmenden oder stabil bleibenden Werbeausgaben in diesem Jahr (siehe Grafik 1). 

Grafik 1: Entwicklung der Werbeaufwendungen (Anklicken zum Vergrößern)

Knapp 60 Prozent der Agenturen und Unternehmen gehen von einer positiven gesamtwirtschaftlichen Entwicklung im laufenden Jahr aus. Die Einschätzungen für das eigene Unternehmen sind mit 74 Prozent noch optimistischer. Die Agenturen bewerten die Aussichten für ihre Kunden ähnlich gut. Auch die Medienunternehmen sind zuversichtlich: Zwei Drittel erwarten für 2010 eine positive Entwicklung, im Vorjahr wagten nur 36 Prozent eine positive Prognose für das laufende Jahr. 

43 Prozent der Unternehmen (siehe Grafik 2) und 80 Prozent der Agenturen rechnen mit steigenden Werbeausgaben im Bereich Onlinewerbung. Bei Printanzeigen sind die Befragten verhaltener: Knapp die Hälfte der Unternehmen geht von konstanten Budgets für Fachanzeigen aus, nur 17 Prozent rechnen mit steigenden, ein Drittel mit abnehmenden Etats. Auch die meisten Medienvertreter gehen im besten Fall von stagnierenden Print-Etats aus. Ähnlich optimistisch wie die Onlinewerbung bewerten die Befragten auch die Werbeausgaben für Messen und Direktwerbung. 

Grafik 2: Entwicklung der Werbeaufwendungen 2010 nach Einschätzung der Unternehmen (Anklicken zum Vergrößern)

Der „WerbeTrend 2010“ hat außerdem das Buchungsverhalten untersucht (siehe Grafik 3). Verlagsvertreter und Agenturen sind mehrheitlich überzeugt, dass aktuell immer kurzfristiger geplant wird. Die Unternehmen sind da anderer Meinung: Ihrer Ansicht nach wird immer noch langfristig geplant, aus taktischen Gründen wird aber oftmals kurzfristig entschieden und gebucht.

Grafik 3: Buchungsverhalten (Anklicken zum Vergrößern)

 Quelle: Deutsche Fachpresse

***** BusinessMediaBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****

Advertisements

B2B Werbegipfel: B2B-Marketing & B2B-Medien

März 21, 2010

B2B Werbegipfel: B2B-Marketing und B2B-Medien sind die Themen, um die es beim 1. HORIZONT B2B Werbegipfel am 29. April 2010  in der IHK Frankfurt am Main geht. Das Motto in diesem Jahr lautet:  B2B-Kommunikation in turbulenten Zeiten – Werden Social Media & Co. die B2B-Kommunikation von morgen fundamental verändern?

Die zentralen Themenfelder werden sein:

• Herausforderungen für die B2B-Kommunikation von morgen – Status quo, Key Trends und internationale Benchmarks
• Die Zukunft der B2B-Medien – Wird Online die klassischen Medien verdrängen?
• Werden Social Media & Co. die B2B-Kommunikation von morgen revolutionieren?
• The Future of B2B-Advertising – Welche Agenturformate und Business Modelle sind zukünftig gefragt?
• B2B-Markenführung in turbulenten Zeiten – Worauf kommt es wirklich an?

Das Programm im Detail:

9.00 – 9.15 Eröffnung & Grußwort
B2B-Kommunikation 2010 – Herausforderungen für eine Branche im Umbruch
• Was sind die großen Themen der B2B-Kommunikation aktuell und zukünftig?
• Werden Social Media die B2B-Kommunikation fundamental verändern?
Klaus Flettner, Präsident, Kommunikationsverband e.V.

B2B-Kommunikation – Rahmenbedingungen, Key-Trends und Zukunftsperspektiven

9.15 – 9.30
B2B-Marketing 2010/2011 – Status quo, Key Trends und Entwicklung
• B2B-Marketing Segment in Deutschland – Status quo und Key Trends
• Entwicklung der B2B-Mediabudgets in Deutschland
• B2B-Kommunikation – Wohin geht die Reise zukünftig?
Klaus Wöhler, Director, TNS Emnid Medien- und Sozialforschung GmbH

9.30 – 10.00
Tour d’Horizons durch die internationale B2B-Landschaft

The B2B-Barometer – Benchmarks and trends from the UK market.
What do marketers see as the role of social media in B2B?

• The B2B-Barometer – The UK’s definitive ‘state of the nation’ study for B2B-marketers
• How confident is the B2B-community about the economic outlook?
• How are budgets allocated by channel?
• Is Return on Marketing Investment (ROMI) measured and how?
David Willan & Andrew Dalglish, Chairman & Director, Circle Research  (Vortrag in englischer Sprache)

10.00 – 10.30 Kommunikations- und Kaffeepause

Part 1: Medien-Gipfel: Social Media & Co. – Werden sie die B2B-Kommunikation von morgen revolutionieren?

10.30 – 11.00 Keynote
Möglichkeiten der B2B-Kommunikation im Kontext „Social Media & Business“
• Social Media Benefit für die B2B-Kommunikation
• Using Opportunities aus Sicht eines Providers
• Client Requests – Welche Anforderungen stellen die Nutzer?
• Key Facts erfolgreicher Social Media Nutzung
Carsten Ludowig, Director Advertising & Partnerships, XING AG

11.00 – 11.30 Best Practice
Cross-Media-Strategy – Welche Rolle spielen Social Media & Co. in der B2B-Kommunikation wirklich?
• Der Kommunikationsmix von Owned, Paid und Earned Plattformen
• An welcher Stelle sind Social Media & Co. Top, an welcher Flop?
• Online rockt – What works and why?
Thomas Mickeleit, Direktor Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Microsoft Deutschland GmbH

11.30 – 12.30 Top-Diskussionsrunde
Die Zukunft der B2B-Medien – Challenges and Requirements
• Trendwende der B2B-Kommunikation – Wohin geht die Reise?
• Anforderungen und Erwartungen der Werbungtreibenden an die Medien
• Wie können B2B-Zielgruppen effizienter und differenzierter erreicht werden?
• Social Media Benefit – Schein oder Sein?
• Social Media Schnittstellen – (noch) verborgene Potenziale effektiver nutzen
• Klassik versus online – Wer hat die Nase am Ende vorn? Wie gelingt ein Wechsel?

Es diskutieren:
Jan Leopold, Head of Creative Campaigns & Cross Media, United Internet Media AG
Thomas Mickeleit, Direktor Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Microsoft Deutschland GmbH
Carsten Ludowig, Director Advertising & Partnerships, XING AG
Dr. Christian Fill, Geschäftsführung, Burda Yukom Publishing GmbH
Marianne Dölz, Sprecherin der Geschäftsführung, iq media marketing gmbh
Nicole Schareck, Vice President Corporate Brand Communication, EADS Deutschland GmbH (angefragt)

Moderation: Dr. Jörg Meier, Projektleitung Online, Deutscher Fachverlag GmbH

12.30 – 13.30 Lunch- und Kommunikationspause

Part 2: Agentur-Gipfel: The Future of B2B Advertising – Welche Agenturformate und Business Modelle sind zukünftig gefragt?

13.30 – 14.00 Keynote
Kreative B2B-Agenturen von morgen – No business as usual
• Wie sexy muss bzw. kann B2B-Kommunikation werden?
• B2B und Kreativität – Kontroverse oder gemischtes Doppel?
Frank Dopheide, Chairmann, Grey Worldwide GmbH

14.00 – 14.40 Best Practice
Global Requirements – Worauf es im internationalen Markt ankommt
• Wie internationale Unternehmen in turbulenten Zeiten reagieren
• Agency-Outsourcing – Mit welchen Skills deutsche Agenturen auf dem internationalen Markt punkten
• Medienrelevanz und Agenturkompetenz – Was passt zusammen?
• Shift happens – Wie man von Klassik auf Online wechselt
Günter Baumgartner, Vice President Market Communication Energy, Siemens AG
Michael Rossa, Vice President Corporate Market Communication, Siemens AG

14.40 – 15.30 Top-Diskussionsrunde
B2B-Advertising – Die Zukunft liegt online, was tun Agenturen?
• Essential Skills – Was müssen Agenturen heute leisten?
• Social Media und Agenturen – Wo ist die Schnittstelle?
• Wie und wo müssen Werbungtreibende und Agenturen zusammenarbeiten?
• Welche Skills zeichnen gute Agenturen bei der aktuellen Entwicklung aus?
• Hat das klassische Agenturmodell ausgedient?

Es diskutieren:
Jens Stolze, Gründer und Inhaber, creative360 – Agentur für B2B Online-Marketing
Frank Merkel, Vorstand, wob AG
Jens Karolyi, Vice President Marketing and Communications, Ericsson GmbH
Lars Lehne, Country Director Agency, Google Germany
Roland Zöbelein, CEO, Publicis Pro

Moderation: Jürgen Scharrer, Chefredakteur HORIZONT

15.30 – 16.00 Kommunikations- und Kaffeepause

Part 3: Marken-Gipfel: B2B-Markenführung in turbulenten Zeiten – Welchen Einfluss werden Social Media & Co. morgen haben?

16.00 – 16.25 Impulsreferat
Wie der „Machtwechsel“ die B2B-Markenführung beeinflusst
• Der Wertewandel und seine Auswirkung
• Die Machtverschiebung hin zu den Menschen durch die Technologie und wie Social Media die Welt verändert
• Welche Kanäle spielen in der B2B-Welt heute eine Rolle?
Marc Sasserath, Partner, Musiol Munzinger Sasserath Gesellschaft für umsetzungsorientierte Markenberatung und Markenentwicklung mbH

16.25 – 16.50 Best Practice
Erfolgreiche B2B-Markenführung in turbulenten Zeiten: Recession proofed Brands
• Markenstärkung mit Hilfe qualitativer Maßnahmen
• Erfolgreich auf dem europäischen Markt – Maßnahmen und Medien mit Gewinngarantie
Michael Grosche, Marketingleiter, Volkswagen AG – Volkswagen Nutzfahrzeuge

16.50 – 17.15 Best Practice
B2B-Markenführung im Wandel – Effiziente Maßnahmen für nachhaltigen Erfolg
• Integrative B2B-Kommunikation für erfolgreiche Markenführung
• Der Wandel als Chance – Neue Wege eröffnen neue Märkte
Andrea Klepper, Leiterin Marketing Communication Lighting D/AT/CH und Philips Area Marketing Office: Brand & Corporate Identity DACH

17.15 – 18.00 Top-Diskussionsrunde
B2B-Markenführung – 360° Reflexion
• What works and why?
• Innovative B2B-Kommunikation – What is the difference?
• Key Facts erfolgreicher B2B-Kommunikation der Zukunft
• Markenführung an der Schnittstelle von der B2B-Distribution zum Partnervertrieb – Potenziale, Synergien, Herausforderungen

Es diskutieren:
Bettina Kahlau, Leiterin Strategie und Marketing Mittelstand, IBM Deutschland GmbH
Claus Fesel, Leiter Zentrales Marketing, DATEV eG
Adel Gelbert, Managing Partner, BBDO Consulting GmbH
Kai Hattendorf, Bereichsleiter Unternehmenskommunikation, Messe Frankfurt GmbH
Michael Grosche, Marketingleiter, Volkswagen AG – Volkswagen Nutzfahrzeuge
Dr. Carsten Tessmer, Leiter Corporate Communications, Hansgrohe Deutschland Vertriebs GmbH

Moderation: Uwe Munzinger, Partner, Musiol Munzinger Sasserath Gesellschaft für umsetzungsorientierte Markenberatung und Markenentwicklung mbH

18.00 – 19.00 Award-Cocktail
Nutzen Sie die Gelegenheit zum Gedankenaustausch mit Kollegen, Referenten und Ausstellern. Knüpfen Sie neue Kontakte und pflegen Sie Ihr bestehendes Netzwerk.

19.00
BoB ”Best of Business-to-Business Award” 2009
Höhepunkt des 1. HORIZONT B2B Werbegipfels ist die Verleihung des „Best of Business-to-Business Award 2009”. Der Kommunikationsverband zeichnet mit dem BoB-Award herausragende B2B-Kommunikation aus und fördert damit ganz gezielt und interdisziplinär die Qualität der Kommunikation in diesem Bereich. Die Auszeichnung dokumentiert allen Marktteilnehmern seit 12 Jahren, was sich in der B2B-Kommunikation in den relevanten Disziplinen tut.

Durch die Preisverleihung führt Markus Gotta, Bereichsgeschäftsführer von HORIZONT.

ab ca. 22.00 Get-together
Die Get-together-Party findet im Anschluss an die Preisverleihung statt. In ungezwungener Atmosphäre haben Sie die Möglichkeit, sich mit Branchenkollegen auszutauschen, Kontakte zu pflegen und Netzwerke auszubauen.

Weitere Information: Website des 1. HORIZONT B2B Werbegipfel 

***** Hier klicken, um News von BusinessMediaBlog.com kostenfrei per E-Mail zu erhalten *****


Online-Investitionen übersteigen Print-Budgets

März 11, 2010

Outsell prognostiziert für 2010 für den US-Markt, das die Investitionen in digitales Marketing die Investitionen in Print erstmals übertreffen werden. 119,6 Milliarden US$ würden demnach in sämtliche Online-Maßnahmen und 111,5 Milliarden US$ in Print (Werbung in Zeitungen und Zeitschriften) investiert.  Die gesamten Werbe- und Marketingausgaben in den USA steigen um 1,2% auf 368 Milliarden US$.

Die Investitionen in den USA speziell für B2B-Marketing und B2B-Werbung werden insgesamt auf 129 Milliarden US$ geschätzt. Der Anteil der B2B-Onlineinvestionen wird auf 51,5 Milliarden US$ prognostiziert (Wachstum um 9,2%).

Weitere Untersuchungsergebnisse:

  • Werbung in Zeitschriften wird trotz Popularität der Online-Channels um 1,9% auf 9,4 Milliarden US$ steigen (bezieht sich auf B2B- und Consumer-Zeitschriften).
  • B2B-Marketing-Kommunikation mit dem größten ROI:
    1. Eigene Website
    2. Konferenzen, Ausstellungen und Messen
    3. Direktmarketing (Post)
    4. SEO
    5. E-Mail-Marketing / E-Newsletter
  • B2B Werber betrachten Crossmedia-Marketing als die effektivste Methode; 78% kombinieren drei oder mehr Marketingmethoden.
  • B2B Marketing Manager stufen zu 51 Prozent Facebook als „außerordentlich oder einigermaßen effektiv“ ein, gefolgt von LinkedIn (45 Prozent), Twitter (35 Prozent), MySpace (25 Prozent).

Für die Untersuchtung wurden im Dezember 2009 mehr als 1.000 US-Werbetreibende befragt.

Quelle: E-Mail-Antworten Warner Communications & Outsell-Pressemeldung

***** Hier klicken, um News von BusinessMediaBlog.com kostenfrei per E-Mail zu erhalten *****