B2B Medienunternehmen aus USA: Umsätze in 2009

Mai 3, 2010

Im Jahr 2009 waren die Umsätze der B2B Medienunternehmen in den USA rückläufig. Die Print-Umsätze sanken um durchschnittlich 24,0% im Vergleich zu 2008. Die Umsätze mit Veranstaltungen & Kongressen sind um 15,8% gesunken. Selbst die Online-Umsätze waren rückläufig, allerdings nur um 3,0% verglichen mit dem Vorjahr.

Die durchschnittliche Umsatzverteilung eines B2B Medienunternehmens in den USA sah in 2009 wie folgt aus:

  • Veranstaltungen & Kongresse: 45,0%
  • Print: 35,9%
  • Digital: 19,1%

Im Vergleich dazu einmal die Zahlen des Deutschen Fachverlages, Fankfurt, die am 27. April 2010 veröffentlicht wurden und die sich im Vergleich zum Durchschnitt anderer deutscher Fachverlage (Anzeigenerlöse in 2009 sanken um 24,3%) sehen lassen können.

  • Gesamtumsatz: 123,0 Millionen EUR (-9,4% im Vergleich zu 2008)
  • Anzeigenumsätze: 76,2 Millionen EUR (-16,3%),  Umsatzanteil 62,0%
  • Veranstaltungen, Seminare: 8,8 Millionen EUR (+ 49,2%),  Umsatzanteil  7,2%
  • Online-Angebote: 6,0 Millionen EUR (+11,1%), Umsatzanteil 4,9%

Quellen: American Business Media; Deutscher Fachverlag; Werbeträgerstatistik Vertriebsunion Meynen

***** BusinessMediaBlog.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****

Advertisements